Ein kleiner Einblick / Überblick über die Geschichte dieser Insel, der „Insel Usedom“

7000-4500 v. Chr
– erste Besiedlung (Funde im Raum Morgenitz und Usedom, Megalithgräber)
– angenommen wird durch Germanen

7. Jh.
– Besiedlung durch slawische Stämme (Abwanderung der Germanen im 4.Jh.)

946
– Uznam (Usedom) wird als slawischer Hauptort erwähnt

10.6.1128
– Bischof Otto I. christianisiert die Slawen (im Auftrag des dt. Königs)

1216
– Erwähnung der Kirche zu Liepe – damit älteste der Insel

1298
– Usedom bekommt Stadtrecht (verliehen durch Boleslaw IV.)

1302
– Nonnenkloster Krummin gegründet

26.6.1630
– Schwedenkönig Gustav Adolf landet bei einem Dorf nahe Peenemünde (während des 30-jährigen Krieges)

1820
– Forstmeister Bernhard von Bülow gründet „Heringsdorf“
– Bau eines herrschaftlichen Hauses auf dem Kulm: „Weißes Schloß“

1822
– Bürger Swinemündes gründen „Gesellschaft zur Errichtung eines Seebades“

1870
– Ahlbeck trug noch dörflichen Charakter

1872
– Hugo Delbrück gründete Aktiengesellschaft „Seebad Heringsdorf“
– Seebad sollte zum Führenden seiner Art werden

1874-1880
– Bau der Kaiserfahrt zwischen Oderhaff und Swine

1882
– Vereinigung der Ortsteile Ahlbeck-Adlig und Ahlbeck-Königlich
– Ahlbeck wurde zum „Volksbad“ an der Ostsee

1890
– Ahlbeck – 20506 Gäste

1891
– Grundsteinlegung für Seesteg in Heringsdorf

1893
– Ückeritz wird von offiziellen Badegästen besucht in den 90er Jahren
– Bansin-Dorf schloss sich Badegeschäft an

1901
– Seebad Bansin durch Wilhelm II. bestätigt
– Koserow wird ausgebaut

1933
– größte Eisenbahnhubbrücke über die Peene bei Krummin wird eingeweiht

1936
– Bau der Heeresversuchsanstalt in Peenemünde

1938
– 435046 Übernachtungen in Swinemünde
– Ahlbeck hat größte Zuwachsrate an Gästen

3.10.1942
– erster erfolgreicher Start einer A4-Rakete (V2) in Peenemünde

16./17.8.1943
– englischer Luftangriff auf Peenemünde (Operation Hydra)

12.3.1945
– Bombardierung Swinemündes (23000 Opfer) durch Amerika

4./5.5.1945
– Russen besetzen die Insel

6.10.1945
– Swinemünde unter polnischer Verwaltung (heute – Swinoujscie)

1946
– erste Nachkriegsurlauber in Heringsdorf und Zinnowitz

1952
– Zwangsenteignung von Privatgrundstücken (Aktion Rose)
– Insel wurde zur Badewanne der DDR

1989
– Kundgebungen in Heringsdorf und Wolgast – Grenzübergang nach Polen wieder geöffnet

1995
– Seebrücke Heringsdorf eröffnet
– Wiederaufnahme des Seebäderschiffsverkehrs

1996
– Seebäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin eröffnen die Ostseetherme als Kur- und Erlebnisbad

2011
Fertigstellung der Strandpromenade von Ahlbeck nach Swienemünde
(damit ist sie die längste Promenade Europas)